Schulungsmodelle für Afrika

HAWE Hydraulik unterstützt die Initiative "Fachkräfte für Afrika".

HAWE Auszubildende bauen Schulungsmodelle und trainieren künftige afrikanische Fachkräfte im Bereich Hydraulik vor Ort in Botswana. Der Projektabschluss war nun die Reise von einigen Auszubildenden nach Botswana und das Zusammentreffen mit den Menschen vor Ort.

Wenn man 18 Jahre alt ist, gerade eine Ausbildung zum Industriekaufmann oder Industriemechaniker macht und dann im Team so ein spannendes Projekt von der Idee bis zur Umsetzung steuern kann, dann ist das etwas ganz Besonderes.

So ist das einheitliche Feedback der HAWE Auszubildenden des 1. und 2. Lehrjahres, die 5 Schulungsmodelle für das praxisnahe Grundlagentraining in Hydraulik gebaut haben. Dabei lag sowohl die Projektleitung, die Umsetzung und nun zuletzt auch die Inbetriebnahme vor Ort in ihren Händen. 6 HAWE-Auszubildende reisten gemeinsam mit zwei HAWE-Ausbildern nach Botswana, um die vorab gelieferten Schulungsmodell aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Abschließend wurden die angehenden afrikanischen Facharbeiter vor Ort an den Schulungsmodellen selbst trainiert.

HAWE Hydraulik beteiligte sich mit diesem Projekt an der Bildungsinitiative „Fachkräfte für Afrika“ des VDMA (Verband deutscher Maschinen und Anlagenbau), um Fachkräfte vor Ort auszubilden. Die HAWE-Pressemeldung berichtete über den Projektstart im November 2017.

Lesen Sie hier die VDMA-Pressemeldung

Der VDMA begleitete Meilensteine des Projektes vor Ort mit einem Kamerateam. Sehen Sie hier das Video.