HAWE unterstützt den KINDERSCHUTZ MÜNCHEN

Viele Kinder und Jugendliche in unserer unmittelbaren Umgebung sind Schwierigkeiten, Unglück und Leid ausgesetzt. Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Zuwendung sind hier existenziell wichtig. Der KINDERSCHUTZ MÜNCHEN hilft dabei vor Ort. HAWE unterstützt den Verein seit mehreren Jahren und fördert Projekte.

Der Verein unterstützt Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien in schwierigen Lebenslagen in und um München. Die Angebote der über 50 Einrichtungen umfassen ambulante Erziehungshilfen, Beratung bei sexuellem Missbrauch, Migrationsangebote, soziale Arbeit an Schulen, Stadtteilangebote, stationäre Erziehungsangebote, betreute Wohnformen, Kindertageseinrichtungen sowie Vormundschaften und rechtliche Betreuungen.

Der 1901 gegründete Verein mit Sitz in München bietet jungen Menschen, ihren Angehörigen und Erwachsenen tragfähige und vertrauensvolle Beziehungen, nimmt jeden Mensch in seiner Einzigartigkeit wahr und begleitet ihn ein Stück auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben mit neuen Perspektiven. Dabei stehen die Mitarbeitenden für ein solidarisches Miteinander und schaffen Räume für die Begegnung von Menschen und Kulturen – Werte, die HAWE aus tiefster Überzeugung gerne fördert.

Ob Geldspenden oder ganz konkrete, pragmatische Unterstützung wie z.B. die Ausstattung mit Masken während der Coronapandemie – die finanziellen und persönlichen Hilfen von HAWE sind vielfältig. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Karl Haeusgen begleitet die Organisationsentwicklung des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN zudem seit über acht Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender und berät den Vorstand des Vereins insbesondere in wirtschaftlichen Fragen. HAWE unterstützt auch im Rahmen des Unterstützernetzwerks „Freund*innen des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN“ und fördert Projekte, schafft und stärkt Netzwerke und hilft dem Verein, professionell und wirksam zu arbeiten.

Mehr über den Verein erfahren Sie hier: www.kinderschutz.de

HAWE unterstützt Freunde des Klosters Reutberg e.V.

Mit dem Verein „Freunde des Klosters Reutberg“ soll durch das Sammeln von Spenden und Partnerschaften versucht werden, das Kloster zu renovieren und erhalten. HAWE hat sich nun entschieden, mehrere Patenschaften dafür zu übernehmen.

Durch das Werk in Sachsenkam hat HAWE seit vielen Jahren immer wieder Berührungspunkte mit dem Reutberg, sei es mit dem Kloster, der Gaststätte mit dem wunderbaren Biergarten oder der Brauerei. Nach Führungen von Delegationen durch das HAWE Werk in Sachsenkam ist ein anschließender Besuch im Klosterstüberl immer wieder ein gelungener Abschluss.

Das Kloster gibt es seit 1618, die Kapelle bereits seit 1606. In diesen 400 Jahren haben sich viele Kunstschätze angesammelt, deren Erhalt einen erheblichen Kostenfaktor darstellen. Auch das Gebäude selbst ist in die Jahre gekommen und muss dringend renoviert werden. Dies alles kann ohne fremde finanzielle Hilfe nicht gestemmt werden. Aus diesem Grund wurde der Verein „Freunde des Klosters Reutberg e.V." ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, das Kloster zu erhalten. 

HAWE Hydraulik hat sich daher entschieden, mehrere Patenschaften zu übernehmen. HAWE freut sich, dass wir auf diesem Weg zum Erhalt von historischen Denkmälern in der Region beitragen können.

Gesellschaft macht Schule

Die Stiftung Gesellschaft macht Schule begleitet Acht- und Neuntklässler schon während der Schulzeit, um die Berufswahlreife der Schüler für den erfolgreichen Übergang in den Beruf zu fördern. HAWE Hydraulik unterstützt dabei finanziell und ganz persönlich.

Unter den Jugendlichen, die Mittelschulen in den städtischen Ballungsgebieten besuchen, sind häufig bis zu 80% mit sozialen Schwierigkeiten, Lernschwächen oder Migrationshintergrund.

Diese Zielgruppe erreicht überproportional häufig keinen Schulabschluss und schafft seltener den direkten Übergang in die Ausbildung. In Ganztagskursen kann durch gezielte berufsorientierende und persönlichkeitsstabilisierende Maßnahmen hier eine zielgerichtete Unterstützung geleistet werden.

HAWE Hydraulik unterstützt seit Juni 2014 das Projekt BEO+. Für dieses Projekt besuchen Schüler den Münchner Stammsitz für einen Bewerbungsmappentag. Die Schüler bekommen außerdem einen Einblick in die Ausbildungsberufe und Anforderungen eines Unternehmens an künftige Auszubildende. Unter dem Motto „Du kannst alles werden was du willst, egal woher du kommst!" unterstützt HAWE nicht nur finanziell, sondern hauptsächlich operativ. Die Schüler besuchen das Werk in Freising und dürfen dort sogar selbst Hand anlegen.